Projekt Familie lokal des Bistums Magdeburg

Was ist/ will Familie lokal? 

Zunächst: „Familien sind Orte, die in allen gegenwärtigen Umbrüchen nachhaltig Menschwerdung in Solidarität und Verantwortung ermöglichen. Familien sind beschenkt, begabt und beauftragt, Leben zu fördern, Sinn zu bezeugen, Alltag zu teilen.“*

Zudem: Es gibt keine „glatten“ Familiengeschichten. Familienleben fordert zur andauernden Gestaltung heraus: Was ist hilfreich im Zusammenleben? Welche Fertigkeiten wollen und können erworben werden, um liebevoll zugewandt, differenziert und kompetent auf Herausforderungen, die eine Familie auch darstellt, zu reagieren?

Deshalb: Zu verdeutlichen, dass „Familie“ ein sinnvolles Lebensmodell und auch –projekt ist und Hilfen anzubieten für die Bewältigung von Grenzerfahrungen in Familienleben, dafür will die katholische Kirche in Sachsen-Anhalt – das Bistum Magdeburg Verantwortung tragen; dafür wollen katholische Christen Verantwortung übernehmen.

„Familie lokal“ Mit dem Projekt „Familie lokal“ bieten ausgewählte Kirchgemeinden Unterstützung, Begleitung und Ermutigung für Familien an. In die familienfreundlichen Räumlichkeiten katholischer Kirchgemeinden sind Familien herzlich eingeladen zu konkreten Angeboten der Begegnung und Bildung. So versteht sich das Projekt „ Familie lokal“ als die Verwirklichung kleiner Familienzentren, geleitet und getragen durch das Engagement Ehrenamtlicher, für Familien, unabhängig ihrer Konfession und Kirchlichkeit, in den entsprechenden Städten bzw. Stadtteilen. Das Projekt „Familie lokal“ wird mit Landesmitteln und Fördergeldern des Bonifatiuswerkes der Katholiken in Deutschland finanziert.

„du und ich“ e.V. Im Herbst 2005 hat der Verein „du und ich“ e.V. in Kooperation mit der katholischen Gemeinde St. Marien in Magdeburg-Sudenburg ( heute: Pfarrei St. Maria Magdeburg – Süd) die Trägerschaft für das Projekt „Familie lokal“ übernommen. Dies ist zum einen als Wertschätzung des jahrelangen Engagements des Vereins für die Interessen von Familien zu verstehen, zum anderen auch als Herausforderung und Chance für neue Angebote und Ideen in der Familienbildungsarbeit.

Fazit: Familien zur Seite zu stehen, ist unser Auftrag.“*

*Dokument „Richtlinie Familienpastoral des Bistums Magdeburg